Freitag, 2. Dezember 2016

City of Heavenly Fire: Chroniken der Unterwelt (6) von Cassandra Clare


Klappentext:

Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger … Für die Liebe müssen Opfer gebracht werden. Der sechste Band der Chroniken der Unterwelt wartet mit einem spektakulären und unerwarteten Finale für dieses gewaltige Epos auf.

Meine Meinung:

Zu erst zum Cover, ich liebe es wieder es ist wunderschön und fügt sich perfekt zu den anderen Bücher dieser Reihe ein.
Ich gebe zu ich hatte ein wenig Angst vor dem Finale, ich war mir nicht sicher ob Frau Clare es wirklich schafft mich noch einmal mitzureißen vor allem weil da fast 900 Seiten vor mir lagen. 
Aber *wow* hier wurde ein Feuerwerk der Gefühle entfacht und das fing schon auf der ersten Seite an und bis zur letzten konnte Cassandra Clare es halten. Zu keiner Zeit ist Langeweile oder Eintönigkeit aufgekommen. 
Die Reihe bekommt ein würdiges Ende und man kann sich auf die anderen Charakter freuen die da noch ihre Bücher haben und bekommen.

Fazit:

Ein perfekter Abschluss für diese Reihe! Besser hätte man es kaum schreiben können. Es war der reinste Lesegenuß mit großen Kopfkino.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen