Montag, 23. Januar 2017

Ferien für eine Leiche Higland Krimi 3 Lara Steel

Ferien für eine Leiche (Highland-Krimi) von [Steel, Lara]

Klappentext:

Am letzten Schultag vor den Sommerferien ist Megan Fairchild bereits voller Vorfreude auf einen langen Urlaub und kann es kaum erwarten, Inspektor Grant ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk zu machen.
Allerdings findet sie den Inspektor dann sichtlich aufgebracht vor, da seine Exfrau Belana plötzlich spurlos verschwunden zu sein scheint.
Trotz einiger Zweifel entschließt sich Megan ihm bei der Suche zu helfen. Die Spur führt die Beiden schnell auf die schottische Insel „Lewis and Harris“, wo sie schon bald mysteriöse Hinweise, rund um einen keltischen Steinkreis und eine verschwundene Bronzehalskette entdecken.
Megan ahnt jedoch, dass weit mehr hinter allem stecken muss, als plötzlich die erste Leiche auftaucht...

Meine Meinung:

Ich glaube in diesen Teil ist das Geplänkel zwischen Megan und Grant noch intensiver und noch mehr. Ich liebe das wirklich und kann es gar nicht oft genug betonen, das macht diese Zwei noch viel sympatischer als sie schon vorher waren. 
Allerdings bekommt Grant´s Fassade ein paar Kratzer und ich bin ehrlich ich könnte ihn echt schütteln *grrr Männer* ;)
Lara Steel schafft es das ich es fast schon persönlich nehme das er auch ein Arsch sein kann, klasse gemacht und macht den ganzen Porta gleich wieder menschlicher und die Geschichte interessanter. 
Es werden auch neue Fragen aufgeworfen um eine Person das man gleich wieder ein Stück mehr in der Reihe gezogen und gebunden wird. 

Fazit: 

Dies ist bis jetzt mein Lieblings Teil!
Das Buch ist witzig, absolut spannend und gut und geschmeidig zu lesen, 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen