Freitag, 21. April 2017

Mordsfreunde von Nele Neuhaus



Klappentext:
Ein Tierpfleger des Opel-Zoos im Taunus macht eine grausige Entdeckung: im Elefantengehege liegt eine menschliche Hand. Die dazu gehörige Leiche finden Kommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff von der Hofheimer Kripo in einer frisch gemähten Wiese gegenüber dem Zoogelände. Der Tote war ein Lehrer und vehementer Umweltschützer, der wegen seines Charismas von vielen Schülern glühend verehrt wurde - und von einigen Einwohnern der Stadt ebenso sehr gehasst. Doch liegt hier das Motiv für einen Mord?

Meine Meinung:
Ein Cover was irgendwo unspektakulär ist und doch durch die Schrift und dem Nass-Effekt ins Auge fällt. 
Dies ist mein erstes Buch von Frau Neuhaus und bin sehr angetan von ihrem klaren flüssigen Schreibstil, so hat das Lesen Spaß gemacht. 
Mir gefallen die Protagonisten sehr so wird es in meinen Regal ganz sicher noch mehr Neuhaus Bücher geben. 
Die Spannung ist eben Krimi nicht Thriller, aber nach einem guten Thriller tut es mal gut sanfter zu lesen. 
Der Humor von Nele Neuhaus gefällt mir auch sehr gut den sie immer mal wieder mit ein bringt.

Fazit:
Ein toller Krimi der Lust auf mehr von der Sorte macht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen